Kategorien
Aktuelles

Alles ums Haus in einer App

Die Zukunft ist digi­tal. Das geht auch nicht an unse­ren Immo­bi­li­en vor­bei. Bald tra­gen wir unser Heim in der Hosen­ta­sche stets bei uns. Durch die Digi­ta­li­sie­rung wer­den immo­bi­le Din­ge plötz­lich mobil. Das Inter­net ver­netzt dabei unter­schied­li­che Gerä­te, damit die­se der Auf­merk­sam­keit der Men­schen nicht mehr benö­ti­gen. Die­se Digi­ta­li­sie­rung beginnt schon bei den Zäh­ler­käs­ten. Ein sogenanntes…

Die Zukunft ist digi­tal. Das geht auch nicht an unse­ren Immo­bi­li­en vor­bei. Bald tra­gen wir unser Heim in der Hosen­ta­sche stets bei uns. Durch die Digi­ta­li­sie­rung wer­den immo­bi­le Din­ge plötz­lich mobil. Das Inter­net ver­netzt dabei unter­schied­li­che Gerä­te, damit die­se der Auf­merk­sam­keit der Men­schen nicht mehr benötigen. 

Die­se Digi­ta­li­sie­rung beginnt schon bei den Zäh­ler­käs­ten. Ein soge­nann­tes Smart Meter zählt in Echt­zeit Ihren Ver­brauch von Strom, Was­ser und Hei­zung. Anstatt gro­ßer Zäh­ler­käs­ten oder ‑uhren gibt es nur noch unschein­ba­re Sen­so­ren an den Lei­tun­gen. Die­se sagen der App, wie viel durch sie hin­durch­fließt. Aber damit nicht genug, denn sie teilt auch die Zah­len den Ener­gie­ver­sor­gern mit und die­se über­mit­teln dann die Rech­nung auf Ihr Smart­pho­ne. Vor­bei sind die Zei­ten der vol­len Ord­ner­schrän­ke, denn alle Unter­la­gen wer­den in einer Cloud abgespeichert.

Strom­fres­ser per App erkennen

Es bleibt Ihnen also Platz für einen neu­en Hob­by­raum. Durch die Echt­zeit­zäh­ler­stän­de wäre es sogar mög­lich, dass Sie kei­ne Abschlä­ge mehr zah­len und am Ende des Jah­res auf eine Rück­zah­lung hof­fen dür­fen. Der Ver­sor­ger könn­te den Ver­brauch ent­spre­chend abrech­nen. Außer­dem erkennt das Smart Meter Ihre Strom­fres­ser und teilt sie Ihnen mit. Somit wis­sen Sie sofort, wel­che Gerä­te Sie even­tu­ell erneu­ern müssen.

Außer­dem wird die App Ihre Neben- bezie­hungs­wei­se Betriebs­kos­ten ver­wal­ten. Müll­be­sei­ti­gung, Gebäu­de­rei­ni­gung, Steu­ern, Flä­chen, Anzahl der Per­so­nen im Haus­halt und den Ver­tei­ler­schlüs­sel zur Berech­nung, dies alles weiß die App. Damit hat auch hier das War­ten auf die Abrech­nung ein Ende. Dazu ist es auch noch kli­ma­freund­lich, denn auch hier wer­den die Akten­ber­ge reduziert.

Der Haus­aus­hang als App

Auch im Haus­ein­gang hält die Digi­ta­li­sie­rung Ein­zug, mit Hil­fe des digi­ta­len Haus­aus­han­ges. Stellt ein Nach­bar fest, dass die Haus­tür nicht mehr schließt oder im Trep­pen­haus eine Lam­pe aus­ge­fal­len ist, tippt er dies in sein Han­dy und nur Sekun­den spä­ter wer­den alle Bewoh­ner per Aus­hang oder App dar­über infor­miert.  Die­se Nach­richt erhält auch umge­hend der zustän­di­ge Haus­meis­ter. Hän­gen Sie also auch gleich ein Foto des Scha­dens an Ihre Nach­richt. Umge­kehrt kön­nen die Hand­wer­ker auch mit­tei­len, wenn die Repa­ra­tu­ren län­ger dau­ern. Auch über die Updates der letz­ten Eigen­tü­mer­ver­samm­lung hält Sie die App auf dem Laufenden.

Die App als Türspion

Soll­te es an der Tür klin­geln, wäh­rend Sie unter­wegs sind, ersetzt das Smart­pho­ne Ihren Tür­spi­on. Durch eine Gegen­sprech­an­la­ge mit Kame­ra kön­nen Sie von unter­wegs sehen, wer Sie besucht. Soll­te es der Post­bo­te sein, kön­nen Sie ihm gleich sagen, wo er das Päck­chen abge­ben soll. Soll­ten es ein guter Freund sein, kön­nen sie ihm genau sagen, wann Sie wie­der zu Hau­se sind.

Somit macht die Digi­ta­li­sie­rung Ihr Eigen­heim nicht nur siche­rer, son­dern hilft Ihnen dabei auch noch Geld zu spa­ren. Mit dem eingesparten

Möch­ten Sie wis­sen, wie Sie Ihr Eigen­tum opti­mie­ren kön­nen? Kon­tak­tie­ren Sie uns! Wir bera­ten Sie gern!

 

Hier nicht fün­dig gewor­den? Dann lesen Sie hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Intelligenter_Z%C3%A4hler

https://de.wikipedia.org/wiki/Smart_Home

https://de.wikipedia.org/wiki/Digital

 

Recht­li­cher Hin­weis: Die­ser Bei­trag stellt kei­ne Steu­er- oder Rechts­be­ra­tung im Ein­zel­fall dar. Bit­te las­sen Sie die Sach­ver­hal­te in Ihrem kon­kre­ten Ein­zel­fall von einem Rechts­an­walt und/oder Steu­er­be­ra­ter klären.

 

 

Foto: © skypistudio/Depositphotos.com