Kategorien
Aktuelles Content XL

Gas­hei­zung – neue Pflich­ten für Eigentümer

Gas ist nach wie vor knapp. Es muss wei­ter­hin gespart wer­den. Um das zu errei­chen, hat der Bun­des­rat Maß­nah­men beschlos­sen, die seit 1. Okto­ber 2022 gül­tig sind. Sie betref­fen unter ande­rem Hei­zungs­an­la­gen. Was Eigen­tü­mer jetzt beach­ten müs­sen. Die Ver­ord­nung mit dem grif­fi­gen Namen Ver­ord­nung zur Siche­rung der Ener­gie­ver­sor­gung durch mit­tel­fris­tig wirk­sa­me Maß­nah­men (EnSimi­MaV) soll vorläufig…

Gas ist nach wie vor knapp. Es muss wei­ter­hin gespart wer­den. Um das zu errei­chen, hat der Bun­des­rat Maß­nah­men beschlos­sen, die seit 1. Okto­ber 2022 gül­tig sind. Sie betref­fen unter ande­rem Hei­zungs­an­la­gen. Was Eigen­tü­mer jetzt beach­ten müssen.

Beim Immo­bi­li­en­ver­kauf lau­ern vie­le Tücken, die den Erfolg schmälern.

Gehen Sie den Ver­kauf pro­fes­sio­nell an. Wir hel­fen Ihnen dabei. Kon­tak­tie­ren Sie uns.

 

Die Ver­ord­nung mit dem grif­fi­gen Namen Ver­ord­nung zur Siche­rung der Ener­gie­ver­sor­gung durch mit­tel­fris­tig wirk­sa­me Maß­nah­men (EnSimi­MaV) soll vor­läu­fig zwei Jah­re gel­ten und sieht für pri­va­te Immo­bi­li­en Fol­gen­des vor:

  • Gas­hei­zun­gen müs­sen jähr­lich geprüft wer­den, um nied­ri­ge Vor­lauf­tem­pe­ra­tu­ren und eine Absen­kung wäh­rend der Nacht einzustellen.
  • Für gro­ße Gebäu­de mit zen­tra­ler Wär­me­ver­sor­gung durch Erd­gas ist der soge­nann­te hydrau­li­sche Abgleich ver­pflich­tend. Durch eine opti­ma­le Ver­tei­lung des Was­sers in den Heiz­kör­pern sol­len die Hei­zun­gen effi­zi­en­ter arbeiten.
  • Inef­fi­zi­en­te, unge­steu­er­te Hei­zungs­pum­pen in Gebäu­den mit Erd­gas­hei­zung müs­sen aus­ge­tauscht werden.

Bereits am 1. Sep­tem­ber 2022 trat die Ver­ord­nung zur Siche­rung der Ener­gie­ver­sor­gung durch kurz­fris­tig wirk­sa­me Maß­nah­men (EnSiku­MaV) in Kraft. Sie gilt zunächst für sechs Mona­te und sieht für pri­va­te Immo­bi­li­en Fol­gen­des vor:

  • Klau­seln in Woh­nungs­miet­ver­trä­gen, die Mie­ter zum Hei­zen auf eine bestimm­te Min­dest­tem­pe­ra­tur ver­pflich­ten, sind vor­über­ge­hend aus­ge­setzt. Aller­dings blei­ben Mie­ter wei­ter­hin ver­pflich­tet, durch ange­mes­se­nes Heiz- und Lüf­tungs­ver­hal­ten Schä­den von der Woh­nung abzuwenden.
  • Pri­va­te Schwimm- und Bade­be­cken, egal ob drin­nen oder drau­ßen, dür­fen nicht mehr mit Gas und Strom geheizt wer­den, außer die Behei­zung ist für the­ra­peu­ti­sche Anwen­dun­gen zwin­gend notwendig.
  • Gas­ver­sor­ger und Eigen­tü­mer grö­ße­rer Wohn­im­mo­bi­li­en müs­sen ihre Kun­den bezie­hungs­wei­se Mie­ter früh­zei­tig über den erwar­te­ten Ener­gie­ver­brauch, des­sen Kos­ten und mög­li­che Ein­spar­mög­lich­kei­ten informieren.

Mit den beschlos­se­nen Maß­nah­men soll das frei­wil­li­ge Ener­gie­spar­ziel der Euro­päi­schen Uni­on von 15 Pro­zent weni­ger Gas­ver­brauch im Ver­gleich zum durch­schnitt­li­chen Ver­brauch der ver­gan­ge­nen fünf Jah­re bis Ende März 2023 über­trof­fen werden.

Laut Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um müs­sen nach aktu­el­lem Stand etwa 20 Pro­zent Gas ein­ge­spart wer­den, „um eine Gas­man­gel­la­ge abzu­wen­den“. Bis­her (Stand: 19. Sep­tem­ber 2022) konn­ten bereits fünf bis acht Pro­zent ein­ge­spart wer­den. Mit der neu­en Ver­ord­nung sol­len wei­te­re zwei bis zwei­ein­halb Pro­zent beim Gas­ver­brauch redu­ziert werden.

Sie möch­ten wis­sen, wie Ihre Hei­zung den Wert Ihrer Immo­bi­lie beein­flusst? Kon­tak­tie­ren Sie uns! Wir bera­ten Sie gern.

 

Hin­wei­se

In die­sem Text wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das gene­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Weib­li­che und ander­wei­ti­ge Geschlech­ter­iden­ti­tä­ten wer­den dabei aus­drück­lich mit­ge­meint, soweit es für die Aus­sa­ge erfor­der­lich ist.

 

Recht­li­cher Hin­weis: Die­ser Bei­trag stellt kei­ne Steu­er- oder Rechts­be­ra­tung im Ein­zel­fall dar. Bit­te las­sen Sie die Sach­ver­hal­te in Ihrem kon­kre­ten Ein­zel­fall von einem Rechts­an­walt und/oder Steu­er­be­ra­ter klären.

 

Foto: © alexraths/Depositphotos.com