Kategorien
Aktuelles Content XL

Prop­t­echs in der Immobilienbranche

Prop­t­echs (Pro­per­ty Tech­no­lo­gy) stel­len eine Erleich­te­rung in der Woh­nungs­wirt­schaft dar und gewin­nen inner­halb der Immo­bi­li­en­bran­che immer mehr an Bedeu­tung. Wel­che digi­ta­li­sier­ten Lösun­gen gibt es auf dem Markt und wie kön­nen Eigen­tü­mer davon pro­fi­tie­ren? Prop­t­echs hel­fen, den Bereich der Immo­bi­li­en­ver­wal­tung und ‑bewirt­schaf­tung zu ver­ein­fa­chen. Doch was sind Prop­t­echs über­haupt? Dar­un­ter ver­steht man Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men der Immo­bi­li­en­bran­che und…

Prop­t­echs (Pro­per­ty Tech­no­lo­gy) stel­len eine Erleich­te­rung in der Woh­nungs­wirt­schaft dar und gewin­nen inner­halb der Immo­bi­li­en­bran­che immer mehr an Bedeu­tung. Wel­che digi­ta­li­sier­ten Lösun­gen gibt es auf dem Markt und wie kön­nen Eigen­tü­mer davon profitieren? 

Beim Immo­bi­li­en­ver­kauf lau­ern vie­le Tücken, die den Erfolg schmälern.

Gehen Sie den Ver­kauf pro­fes­sio­nell an. Wir hel­fen Ihnen dabei. Kon­tak­tie­ren Sie uns.

 

Prop­t­echs hel­fen, den Bereich der Immo­bi­li­en­ver­wal­tung und ‑bewirt­schaf­tung zu ver­ein­fa­chen. Doch was sind Prop­t­echs über­haupt? Dar­un­ter ver­steht man Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men der Immo­bi­li­en­bran­che und deren digi­ta­le Pro­duk­te. Auch Eigen­tü­mer, die nicht ver­mie­ten, haben von ein­zel­nen tech­ni­schen Lösun­gen einen Mehr­wert. Eini­ge smar­te Moder­ni­sie­run­gen kön­nen auch den Wert der Immo­bi­lie steigern.

Was bie­tet der Proptech-Markt?

Es gibt mitt­ler­wei­le vie­le Prop­t­ech-Unter­neh­men wie KIWI, Ple­nti­fic oder Eigen­heim Mana­ger GmbH. Sol­che Fir­men pro­du­zie­ren Apps sowie Hard- und Soft­ware-Lösun­gen für die Haus­ver­wal­tung und Bewirt­schaf­tung der Immo­bi­lie. Die­se Pro­duk­te digi­ta­li­sie­ren unter ande­rem die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­zes­se (Kun­den­por­ta­le) oder die Infor­ma­ti­ons­über­mitt­lung. Außer­dem kön­nen Smar­thome-Tools in Häu­ser und Woh­nun­gen inte­griert werden.

Sie moder­ni­sie­ren unter ande­rem Schließ­sys­te­me (Türen, Tre­sor) und Klin­gel­an­la­gen von Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern. Eigen­tü­mer kön­nen per App Zugriffs­rech­te an ande­re Per­so­nen wie Hand­wer­ker oder Mie­ter ver­ge­ben oder die­se wie­der ent­zie­hen. Ein wei­te­res Pra­xis­bei­spiel ist das Smart Meter, das heißt Strom­zäh­ler, in denen ein Modul inte­griert wur­de. Smart Meter mes­sen den Zäh­ler­stand und ver­sen­den die Daten anschlie­ßend auf digi­ta­lem Wege.

Eigen­tü­mer von Ein­fa­mi­li­en­häu­sern kön­nen die digi­ta­li­sier­ten Schließ­sys­te­me eben­falls ein­bau­en oder spe­zi­el­le Apps für die Ver­wal­tung des Eigen­heims nut­zen. Auch Online-Tools wer­den für Immo­bi­li­en­be­sit­zer ange­bo­ten. Damit wer­den nicht nur Ver­brauchs­da­ten, Ter­mi­ne, Ver­trä­ge und Kos­ten erfasst, son­dern auch opti­ma­li­siert und verknüpft.

Neben die­sen Prop­t­ech-Pro­duk­ten gibt es Crowd­in­ves­ting-Platt­for­men, die ren­di­te­ori­en­tiert sind. Mak­ler-Tools und ande­re digi­ta­le Dienst­leis­tun­gen, die den Immo­bi­li­en­all­tag erleich­tern, zäh­len eben­falls zu den Prop­t­echs. Gute Pra­xis­bei­spie­le sind Besich­ti­gungs­ro­bo­ter oder drei­di­men­sio­na­le Grund­ris­se und Gebäudepläne.

War­um sich die Inves­ti­ti­on in Prop­t­echs lohnt

Auch wenn die Anschaf­fung oder die Beauf­tra­gung von Prop­t­echs kos­ten­in­ten­siv ist, mone­ta­ri­siert sich die Inves­ti­ti­on für Ver­wal­ter mit der Zeit. Mit digi­ta­li­sier­ten Ver­wal­tungs- und Bewirt­schaf­tungs­sys­te­men wer­den Zeit und Res­sour­cen ein­ge­spart. Prop­t­echs sor­gen außer­dem für mehr Effek­ti­vi­tät im Arbeitsalltag.

Eigen­tü­mer erleich­tern sich Auf­ga­ben in und an der Immo­bi­lie. Außer­dem kön­nen eini­ge Smar­thome-Tools die Immo­bi­lie vor dem Ver­kauf auf­wer­ten oder die gene­rel­le Sicher­heit erhöhen.

Wis­sen Sie nicht, was mit Ihrer Immo­bi­lie pas­sie­ren soll oder wol­len Sie die­se auf­wer­ten? Dann kon­tak­tie­ren Sie uns. Wir bera­ten Sie gern. 

 

Hin­wei­se

In die­sem Text wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das gene­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Weib­li­che und ander­wei­ti­ge Geschlech­ter­iden­ti­tä­ten wer­den dabei aus­drück­lich mit­ge­meint, soweit es für die Aus­sa­ge erfor­der­lich ist.

 

Recht­li­cher Hin­weis: Die­ser Bei­trag stellt kei­ne Steu­er- oder Rechts­be­ra­tung im Ein­zel­fall dar. Bit­te las­sen Sie die Sach­ver­hal­te in Ihrem kon­kre­ten Ein­zel­fall von einem Rechts­an­walt und/oder Steu­er­be­ra­ter klären.

 

Fotos: © aa‑w/Depositphotos.com