Kategorien
Aktuelles

So hal­ten Sie Insek­ten aus der Woh­nung fern

Beson­ders im Som­mer schläft man doch am bes­ten bei offe­nem Fens­ter. Doch das lockt lei­der auch unge­be­te­ne Besu­cher an: Insek­ten wie Mücken, Spin­nen & Co. möch­ten Sie sicher­lich nicht in der hei­mi­schen Woh­nung wis­sen. Wir zei­gen Ihnen, wie Sie mit ein­fa­chen Mit­teln Insek­ten aus Ihrer Woh­nung fern­hal­ten oder ein­fan­gen können.

Beson­ders im Som­mer schläft man doch am bes­ten bei offe­nem Fens­ter. Doch das lockt lei­der auch unge­be­te­ne Besu­cher an: Insek­ten wie Mücken, Spin­nen & Co. möch­ten Sie sicher­lich nicht in der hei­mi­schen Woh­nung wis­sen. Wir zei­gen Ihnen, wie Sie mit ein­fa­chen Mit­teln Insek­ten aus Ihrer Woh­nung fern­hal­ten oder ein­fan­gen können. 

Der feucht­kal­te Som­mer hat die­ses Jahr zwar für weni­ger Wes­pen gesorgt, jedoch die Bedin­gun­gen für Mücken begüns­tigt. Wäh­rend man die Tier­chen im Frei­en wohl oder übel hin­neh­men muss, möch­te man wenigs­tens die eige­ne Woh­nung Insek­ten­frei wis­sen. Doch wie hält man die ste­chen­den Pla­ge­geis­ter sowie unan­sehn­li­che Spin­nen, Sil­ber­fisch­chen & Co. aus der hei­mi­schen Woh­nung fern?

Insek­ten aus der Woh­nung fernhalten

Am bes­ten soll­ten Sie den Insek­ten von vor­ne­her­ein den Zutritt in die eige­ne Woh­nung erschwe­ren. Die effek­tivs­te Maß­nah­me ist ein klas­si­sches Insek­ten­schutz­git­ter, das vor Türen und Fens­tern ange­bracht wer­den kann. Aber auch für Insek­ten unan­ge­neh­me Gerü­che wie Laven­del sind ein­fa­che Haus­mit­tel. Des­halb legen Sie doch ein­fach ein Laven­del­kis­sen vor das Fens­ter. Oder noch bes­ser: Plat­zie­ren Sie eine Laven­del­pflan­ze auf dem Fens­ter­brett, dem Bal­kon oder Ter­ras­se. Das wird vor allem Spin­nen garan­tiert fern­hal­ten. In einem Eigen­heim mit Gar­ten soll­ten Sie außer­dem die Regen­ton­ne abde­cken, damit die Mücken nicht ihre Lar­ven hin­ein­le­gen kön­nen. In Kom­bi­na­ti­on mit dem Insek­ten­schutz­git­ter kön­nen Sie so beru­higt bei offe­nem Fens­ter schla­fen, ohne Angst vor Mücken­sti­chen zu haben.

Wenn die Insek­ten ihren Weg in Ihre Woh­nung gefun­den haben

Wenn die Insek­ten bereits in Ihre Woh­nung gelangt sind, kön­nen Lebend­fal­len Abhil­fe schaf­fen. Vor allem Spin­nen wer­den noch immer von vie­len kur­zer­hand mit dem Staub­sauger ein­ge­saugt. Doch Vor­sicht: Die Spin­nen kön­nen auch ein­fach wie­der hin­aus­krab­beln! Scho­nen­der ist die Vari­an­te mit der Lebend­fal­le. Die­se kön­nen in der Dro­ge­rie oder dem Super­markt schon für weni­ge Euro erstan­den wer­den. Von der Che­mie­keu­le wie den soge­nann­ten Bio­zid­ver­damp­fern rät die Stif­tung Waren­test ab. Dies sind klei­ne Gerä­te, die an die Steck­do­se ange­schlos­sen wer­den und kon­ti­nu­ier­lich einen Bio­zid­dampf in die Luft abge­ben. Doch lei­der ist die­ser Wirk­stoff für Men­schen nicht ganz unge­fähr­lich. Er kann zu Schwin­del und Kopf­schmer­zen füh­ren, sodass von die­sem Mit­tel zur Insek­ten­be­kämp­fung abge­ra­ten wer­den kann.

 Für den Fall, dass es eine Mücke trotz unse­rer Rat­schlä­ge in Ihre Wohn­stät­te geschafft hat, soll­ten Sie außer­dem Fol­gen­des wissen:

Inten­si­ve Gerü­che locken Mücken an

Mücken haben einen beson­ders aus­ge­präg­ten Rie­cher und füh­len sich zu inten­si­ven Kör­per­ge­rü­chen hin­ge­zo­gen. Schweiß­ge­ruch kom­bi­niert mit Par­füm oder Kör­per­pfle­ge­mit­teln gehört bei­spiels­wei­se zu sol­chen Lock­mit­teln. Außer­dem bevor­zu­gen Mücken offen­bar süßes und fett­rei­ches Blut, da es beson­ders nähr­reich für die Pla­ge­geis­ter ist. Weni­ger Naschen also? Wir wis­sen es nicht.

Auch Klei­dung bie­tet Schutz 

Wenn Sie anfäl­lig sind für Mücken­sti­che, soll­ten Sie mög­lichst alle Kör­per­tei­le bede­cken. Hilf­reich ist locke­re Klei­dung und eine Kopf­be­de­ckung, da die blut­saugen­den Insek­ten auch die­se Regi­on nicht aus­las­sen. Ihre Knö­chel kön­nen Sie schüt­zen, indem Sie Ihre Hosen­bei­ne in die Socken stecken.