Kategorien
Aktuelles

So kin­der­leicht wird Immobilienbesichtigung

Smart Glas­ses sind klei­ne Com­pu­ter, die in Bril­len ver­baut sind und Infor­ma­tio­nen oder Gra­fi­ken im Bril­len­glas abbil­den. Sie kön­nen auch wie Bild­schir­me betrie­ben wer­den. Der Benut­zer taucht dann in eine vir­tu­el­le Welt ein, in der er sich in 3D-Per­spek­ti­ve frei bewe­gen kann. Und genau das könn­te Immo­bi­li­en­be­sich­ti­gun­gen in Zukunft enorm ver­ein­fa­chen. Jeder kennt das – unend­lich vie­le Besich­ti­gun­gen und schon beim Betre­ten der Räu­me wird klar, dass die Immo­bi­lie nicht passt. Mit neu­en intel­li­gen­ten Bril­len wird die Suche und Besich­ti­gung von Immo­bi­li­en­ob­jek­ten für jeden zum Kin­der­spiel – ohne müh­se­li­ge Zeitverschwendung.

 

Anstatt von einer über­füll­ten Woh­nungs­be­sich­ti­gung zur nächs­ten zu ren­nen, könn­ten Woh­nungs­in­ter­es­sen­ten in Zukunft ganz bequem von zu Hau­se oder jedem ande­ren Ort aus ein Immo­bi­li­en­ob­jekt besich­ti­gen. Wie das geht? Ganz ein­fach: Mit Hil­fe von Smart Glas­ses kann sich jeder, der eine Woh­nung sucht, in Zukunft das vir­tu­el­le 3D-Abbild der ent­spre­chen­den Immo­bi­lie anschau­en. Ein­fach Bril­le auf­set­zen und schon befin­det man sich direkt in der poten­ti­el­len Traum­woh­nung. Wird der Kopf gedreht, schweift auch der Blick.

Die intel­li­gen­te Tech­nik der Bril­le bil­det ein exak­tes 3D-Bild der Immo­bi­lie ab. So kann die Woh­nung ganz in Ruhe erkun­det wer­den – dabei kön­nen Sie sogar gemüt­lich ein Täss­chen Kaf­fee trinken.

 

Besich­ti­gung leicht gemacht

 

In der Bril­le von Micro­soft zum Bei­spiel ist ein voll­stän­di­ger Com­pu­ter ver­baut, der die Bil­der mit jeder Bewe­gung errech­net. Und es ist so ein­fach, wie es klingt. Sie sind bei sich zu Hau­se und lau­fen mit der Bril­le auf den Augen durch die Räu­me viel­leicht in Ihrer nächs­ten neu­en Woh­nung. Dre­hen Sie jetzt bei­spiels­wei­se Ihren Kopf, dre­hen Sie sich im vir­tu­el­len Raum der Wohnung.

Set­zen Sie sich hin, sehen Sie die Immo­bi­lie aus die­ser Per­spek­ti­ve. So wan­dern Sie all­mäh­lich durch die Zim­mer und kön­nen sich die Woh­nung aus allen Blick­win­keln anschau­en — ganz genau so, als wären sie tat­säch­lich vor Ort. Nur dass Sie jetzt kei­ne kost­ba­re Zeit mehr für die Anfahrt verlieren.

Fra­gen, die sich bei einer Woh­nungs­be­sich­ti­gung stel­len, beant­wor­tet Ihnen die Bril­le unkom­pli­ziert und ein­fach. Mit­hil­fe einer Sprach‑, Blick- und Ges­ten­steue­rung kön­nen Sie sich  selbst durch die Räu­me navi­gie­ren und zusätz­lich Infor­ma­tio­nen erhal­ten, zum Bei­spiel über die Grö­ße der Zim­mer oder das Mate­ri­al des Boden­be­lags. Es kön­nen sogar der Anbie­ter, der Mak­ler oder ein Gui­de hin­zu­ge­schal­tet wer­den. Die neue Couch im Wohn­zim­mer oder die gelieb­te alte Kom­mo­de im Schlaf­zim­mer — schon wäh­rend einer Woh­nungs- oder Haus­be­sich­ti­gung machen sich vie­le Men­schen Gedan­ken über die Einrichtung.

Mit den intel­li­gen­ten vir­tu­el­len Bril­len ist auch das kein Pro­blem mehr. Mit Hil­fe von 3D-Abbil­dun­gen las­sen sich gan­ze Ein­rich­tun­gen in der vir­tu­el­len Rea­li­tät abbil­den — und zwar in Ori­gi­nal­grö­ße. Auch Möbel­häu­ser wer­den in Zukunft auf Smart Glas­ses set­zen, um Sofas und Schrän­ke vir­tu­ell in der eige­nen Woh­nung aufzustellen.

Die Zukunft hat bereits begonnen

Die Digi­ta­li­sie­rung der Welt schrei­tet unauf­hör­lich vor­an. Das nutzt auch die Immo­bi­li­en­bran­che für sich. Die Smart Glas­ses sind nach 3D-Foto-Besich­ti­gun­gen, die bereits oft ein­ge­setzt wer­den, ein wei­te­rer Schritt in Rich­tung inno­va­ti­ve und moder­ne kun­den­freund­li­che Immobilienbesichtigung.

Mit Hoch­druck arbei­ten der­zeit meh­re­re Her­stel­ler dar­an, auf Immo­bi­li­en spe­zia­li­sier­te Smart Glas­ses markt­reif zu machen. Auch wenn die ers­ten Pro­to­ty­pen noch getes­tet und dazu pas­sen­de Apps ent­wi­ckelt wer­den müs­sen — schon jetzt sind die Bril­len bei gro­ßen Bau­trä­ger-Pro­jek­ten in Schau­räu­men im Einsatz.