Kategorien
Aktuelles Content XL

Rechts­si­che­rer Immo­bi­li­en­ver­kauf – ohne Unter­la­gen geht nichts

Ein Immo­bi­li­en­ver­kauf geht oft mit fun­da­men­ta­len Ver­än­de­run­gen der Lebens­si­tua­ti­on ein­her. Die meis­ten Ver­käu­fer müs­sen sich um alles Mög­li­che gleich­zei­tig küm­mern und ste­hen daher unter Zeit­druck. Sich dann durch den Behör­den­dschun­gel zu kämp­fen, um alle Unter­la­gen für den Ver­kauf zusam­men­zu­tra­gen, kann sehr ner­ven­auf­rei­bend sein. Ein Pro­fi-Mak­ler ist in die­ser Situa­ti­on eine gro­ße Hil­fe – rou­ti­niert und zuver­läs­sig besorgt er für Sie die not­wen­di­gen Doku­men­te. Doch um wel­che Doku­men­te geht es überhaupt? 

Mit dem Grund­buch­aus­zug allein ist es nicht getan. Vie­len Eigen­tü­mern ist gar nicht bewusst, wie vie­le ver­schie­de­ne Unter­la­gen für einen Ver­kauf benö­tigt wer­den und wel­che Ämter oder Behör­den jeweils dafür zustän­dig sind. Feh­len­de Unter­la­gen kön­nen spä­tes­tens beim Notar­ter­min zu einem ech­ten Pro­blem wer­den. Vor allem Ban­ken ver­lan­gen aber meist auch schon vor­her zahl­rei­che Doku­men­te, von denen sie ihre Finan­zie­rungs­ent­schei­dung abhän­gig machen.

Der Grund­buch­aus­zug – ihr wich­tigs­ter Nachweis

Der Grund­buch­aus­zug ist der unent­behr­li­che Nach­weis dafür, dass Sie tat­säch­lich Eigen­tü­mer des ver­kauf­ten Grund­stücks bzw. der ver­kauf­ten Woh­nung sind. Damit ein Kauf­ver­trag abge­schlos­sen und vom Notar beglau­bigt wer­den kann, muss daher zwin­gend ein Grund­buch­aus­zug vorliegen.
Aus den Ein­tra­gun­gen in Abtei­lung III des Grund­buchs gehen fer­ner die even­tu­ell vor­han­de­nen Belas­tun­gen (Hypo­the­ken, Grund­schul­den und Ren­ten­schul­den) her­vor, in Abtei­lung II sind even­tu­ell bestehen­de Wohn- oder Nieß­brauch­rech­te ver­merkt. Den  Grund­buch­aus­zug kön­nen Sie direkt beim Grund­buch­amt bean­tra­gen, sinn­voll ist auch die Bean­tra­gung über einen Notar.

Flur­kar­te, Bau­plä­ne, Grund­riss und Energieausweis

Fast genau­so wich­tig wie der Grund­buch­aus­zug ist die Flur­kar­te, die vom Katas­ter­amt aus­ge­stellt wird und als amt­li­cher Nach­weis zur Iden­ti­fi­zie­rung eines Grund­stücks gilt. Dazu dient ins­be­son­de­re die Flur- und Flur­stücks­num­mer. Außer­dem zeigt die Flur­kar­te exakt die Gren­zen und die Lage des Grund­stücks und ver­zeich­net die vor­han­de­ne Bebau­ung. Die Flur­kar­te gehört zu den Unter­la­gen, die bei Immo­bi­li­en­ver­käu­fen in Eigen­re­gie häu­fi­ger mal ver­ges­sen wer­den. Wer sich beim Ver­kauf von einem pro­fes­sio­nel­len Mak­ler unter­stüt­zen lässt, kann sich hin­ge­gen sicher sein, dass alle erfor­der­li­chen Schrift­stü­cke für einen rechts­si­che­ren Ver­kauf zum rich­ti­gen Zeit­punkt vorliegen.

Ban­ken ver­lan­gen in der Regel wei­te­re Unter­la­gen wie einen Bau­plan, einen maß­stabs­ge­treu­en Grund­riss, eine Bau­ge­neh­mi­gungs­ur­kun­de und eine Bau­be­schrei­bung. Sie wol­len den Zustand und die Kon­struk­ti­ons­ei­gen­schaf­ten der Immo­bi­lie genau prü­fen, bevor sie Ihrem Käu­fer eine Finan­zie­rungs­zu­sa­ge machen. Meist lie­gen die­se Doku­men­te beim Bau­ord­nungs­amt vor. Für älte­re Gebäu­de exis­tie­ren aller­dings oft nicht alle Infor­ma­tio­nen. Feh­len­de Grund­ris­se müs­sen dann gege­be­nen­falls neu ange­fer­tigt werden.

Ein Ener­gie­aus­weis ist mitt­ler­wei­le nicht mehr nur für den Abschluss eines Kauf­ver­trags, son­dern schon zu Beginn der Ver­mark­tung erfor­der­lich. Bestimm­te Daten zum Ener­gie­ver­brauch müs­sen bereits in Immo­bi­li­en­in­se­ra­ten ange­ge­ben wer­den. Ver­stö­ße gegen dies­be­züg­li­che Geset­ze kön­nen mit Buß­gel­dern bis zu 15.000 Euro geahn­det wer­den. Soll­te für Ihre Immo­bi­lie noch kein Ener­gie­aus­weis vor­han­den sein, kön­nen Archi­tek­ten, Ener­gie­be­ra­ter und ande­re zuge­las­se­ne Fach­leu­te die­sen ausstellen.

Benö­ti­gen Sie Hil­fe bei der Beschaf­fung von Unter­la­gen für Ihren anste­hen­den Immo­b­li­en­ver­kauf? Kon­tak­tie­ren Sie uns! Wir hel­fen Ihnen ger­ne weiter.

 

Nicht fün­dig geworden:

https://west.ivd.net/immobilienverkauf-welche-dokumente-sind-notwendig-und-nuetzlich/

https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Grundbuchabschrift+oder+Grundbuchausdruck+beantragen-269-leistung‑0#sb-id-toc-block4

https://www.lgln.niedersachsen.de/startseite/vermessung_kataster/auskunfte_auszuge/liegenschaftskarte/liegenschaftskarte-50489.html

Recht­li­cher Hin­weis: Die­ser Bei­trag stellt kei­ne Steu­er- oder Rechts­be­ra­tung im Ein­zel­fall dar. Bit­te las­sen Sie die Sach­ver­hal­te in Ihrem kon­kre­ten Ein­zel­fall von einem Rechts­an­walt und/oder Steu­er­be­ra­ter klären.

 

Foto: pressmaster/Depositphoto©