Kategorien
Aktuelles

War­um fal­sches Zeit­ma­nage­ment einer der größ­ten Feh­ler beim Immo­bi­li­en­ver­kauf ist

Immo­bi­li­en­ex­per­ten beob­ach­ten das­sel­be Sze­na­rio immer wie­der: Eigen­tü­mer stel­len Ihre Immo­bi­lie mit schlech­ten Fotos, feh­len­den Infor­ma­tio­nen und einem viel zu hoch ange­setz­ten Preis auf eines der bekann­ten Immo­bi­li­en­por­ta­le. Schließ­lich ist der Immo­bi­li­en­ver­kauf bei der aktu­el­len Markt­la­ge eine schnel­le Sache. War­um soll­te man da Zeit mit der Ver­kaufs­vor­be­rei­tung und dem Inse­rat ver­geu­den? Die ernüch­tern­de Ant­wort kommt spä­tes­tens, wenn die ers­ten Besich­ti­gun­gen anste­hen. Denn so viel sei gesagt: Die meis­ten die­ser Ange­bo­te blei­ben eine gan­ze Wei­le im Netz – und das nicht sel­ten mit star­ken Preisreduktionen. 

Die meis­ten Men­schen ver­kau­fen ihr Eigen­heim nicht etwa, weil Sie sich mal wie­der einen Tape­ten­wech­sel wün­schen, son­dern weil die Lebens­si­tua­ti­on sich grund­le­gend ver­än­dert. Sei es durch Tren­nung, Fami­li­en­zu­wachs, Alter oder beruf­li­chen Wech­sel. In den wenigs­ten Fäl­len ist die­se Zeit stress­frei und ent­spannt. Der Ver­kauf des Eigen­heims ist da nur noch ein zusätz­li­cher Stress­fak­tor, der mög­lichst schnell über den Tisch gebracht wer­den soll. Über die nöti­gen Unter­la­gen und das rich­ti­ge Zeit­ma­nage­ment machen sich hier nur die wenigs­ten Eigen­tü­mer Gedanken.

Oft­mals wird gescherzt, der Mak­ler sei der teu­ers­te Schlüs­sel­dienst Deutsch­lands. Wenn dem so ist, soll­te die Immo­bi­lie doch schnell ver­kauft sein. Was vie­le ver­ges­sen, schon allei­ne die Ver­kaufs­vor­be­rei­tung kos­tet eini­ges an Zeit. Denn bis alle wich­ti­gen Unter­la­gen bean­tragt und raus­ge­sucht sind, dau­ert es eine gan­ze Wei­le – zumin­dest, wenn man nicht weiß, wo man über­haupt suchen muss. Wer sich die­sen Pro­zess ein­fach spa­ren möch­te, erlebt mit­un­ter eine böse Über­ra­schung. Wenn gesetz­lich ver­pflich­ten­de Doku­men­te wie der Ener­gie­aus­weis feh­len, kann das sogar eine Geld­stra­fe nach sich ziehen.

Und auch wer sich die Zeit für pro­fes­sio­nel­le Fotos, Grund­ris­se und wei­te­re Infor­ma­tio­nen spart, inves­tiert sie spä­ter doch nur an ande­rer Stel­le. Denn je nach Nach­fra­ge in der eige­nen Regi­on sind hier zwei Sze­na­ri­en wahr­schein­lich: Ist die Nach­fra­ge hoch, mel­det sich eine Viel­zahl Inter­es­sen­ten für eine Besich­ti­gung – nur um die Immo­bi­lie mal vor Ort aus­zu­che­cken. Wie vie­le davon nach die­sem Ter­min noch Inter­es­se haben, lässt sich oft an einer Hand abzäh­len. Ist die Nach­fra­ge in der Regi­on eher gering, kann es sogar sein, dass sich von Anfang an nie­mand meldet.

Doch gera­de, wenn das Tele­fon gar nicht mehr auf­hö­ren will zu klin­gen und die Spei­cher­gren­ze des E‑Mail-Post­fachs erreicht ist, ste­hen Eigen­tü­mer vor einem erneu­ten Zeit­pro­blem. Wie sol­len Sie all die­se Anfra­gen beant­wor­ten und wann sol­len die gan­zen Besich­ti­gun­gen statt­fin­den? Spä­tes­tens hier steigt der Haus­ver­kauf vie­len Ver­käu­fern über den Kopf. Denn mit den Besich­ti­gungs­ter­mi­nen hört die Rei­se natür­lich noch nicht auf: Gera­de wenn das Preis zu hoch ange­setzt wur­de, wol­len vie­le Inter­es­sen­ten han­deln und außer­dem muss die Boni­tät der Preis­in­ter­es­sen­ten geprüft wer­den. Am Ende kann es also selbst bei einer anfangs hohen Nach­fra­ge sein, dass Sie ohne Käu­fer daste­hen – und dann geht der gan­ze Spaß noch mal von vor­ne los.

Um das zu ver­hin­dern gibt es zwei Mög­lich­kei­ten: Ent­we­der Sie pla­nen Ihren Haus­ver­kauf von Anfang bis Ende per­fekt durch und neh­men sich die Zeit, um Unter­la­gen zu besor­gen, Anfra­gen zu beant­wor­ten, Besich­ti­gun­gen durch­zu­füh­ren und zu ver­han­deln – oder Sie holen sich Hil­fe bei einem Immo­bi­li­en­pro­fi und über­las­sen ihm das Zeit­ma­nage­ment. Das hat noch einen wei­te­ren Vor­teil: Ein loka­ler Immo­bi­li­en­mak­ler hat in all die­sen Din­gen jede Men­ge Erfah­rung und erle­digt Sie somit wesent­lich schnel­ler als ein Pri­vat­ver­käu­fer. Damit wird auch die Ver­kaufs­zeit wesent­lich kür­zer und der Ver­kaufs­er­lös steht Ihnen schnel­ler zur Verfügung.

Ihnen fehlt die Zeit für den Ver­kauf Ihrer Immo­bi­lie? Kon­tak­tie­ren Sie uns jetzt. Wir über­neh­men das ger­ne für Sie!

Foto: Andrew­Lo­zo­vyi / depositphotos.com