Kategorien
Aktuelles Content XL

Weg von Gas und Öl – wel­che Alter­na­ti­ven gibt es?

Von den stei­gen­den Heiz­kos­ten sind vie­le Ver­brau­cher betrof­fen. Beson­ders Eigen­tü­mer von Immo­bi­li­en. Wer jetzt noch mit Gas- oder Öl heizt kann auf Alter­na­ti­ven umstei­gen. Wel­che Mög­lich­kei­ten haben Haus­be­sit­zer? Neben Gas und Öl kön­nen auch Holz oder Strom wesent­li­che Ener­gie­trä­ger sein. Eigen­tü­mer, die umstel­len, spa­ren auf lan­ge Sicht Heiz­kos­ten und erhö­hen wegen des ver­rin­ger­ten Aus­sto­ßes an…

Von den stei­gen­den Heiz­kos­ten sind vie­le Ver­brau­cher betrof­fen. Beson­ders Eigen­tü­mer von Immo­bi­li­en. Wer jetzt noch mit Gas- oder Öl heizt kann auf Alter­na­ti­ven umstei­gen. Wel­che Mög­lich­kei­ten haben Hausbesitzer?

Beim Immo­bi­li­en­ver­kauf lau­ern vie­le Tücken, die den Erfolg schmälern.

Gehen Sie den Ver­kauf pro­fes­sio­nell an. Wir hel­fen Ihnen dabei. Kon­tak­tie­ren Sie uns.

 

Neben Gas und Öl kön­nen auch Holz oder Strom wesent­li­che Ener­gie­trä­ger sein. Eigen­tü­mer, die umstel­len, spa­ren auf lan­ge Sicht Heiz­kos­ten und erhö­hen wegen des ver­rin­ger­ten Aus­sto­ßes an CO2-Emis­sio­nen auch den Wert des Eigen­heims. Bevor man Geld für die Umstel­lung des Heiz­sys­tems in die Hand nimmt, soll­te geschaut wer­den, ob und wie die Umset­zung mög­lich ist. Um bei­spiels­wei­se eine elek­tri­sche Wär­me­pum­pe in einem Alt­bau ein­zu­bau­en, bedarf es bestimm­ter Voraussetzungen.

Ist die Nach­rüs­tung möglich?

Als ers­tes soll­ten die Fra­gen beant­wor­tet wer­den: Was geht und was macht in mei­ner Immo­bi­lie am meis­ten Sinn? Um das alte Heiz­sys­tem zu bewer­ten, exis­tiert ein genorm­tes Stan­dard­ver­fah­ren – der Hei­zungs-Check 2.0. Fach­ex­per­ten schau­en hier­bei, wo die Schwach­punk­te im der­zei­ti­gen Heiz­sys­tem lie­gen. Aber auch die Ver­brau­cher­zen­tra­le hilft mit ihrem „Heiz-Check“ bei der Über­prü­fung des Heiz­sys­tems. Soll mehr als nur das Heiz­sys­tem moder­ni­siert sowie unab­hän­gig von Gas und Öl wer­den, emp­fiehlt es sich, eine Ener­gie­be­ra­tung in Anspruch zu nehmen.

Ein Mak­ler kann zusam­men mit dem Eigen­tü­mer nach geeig­ne­ten Exper­ten in der Regi­on schau­en und weiß, wel­che Maß­nah­men den Wert der Immo­bi­lie zusätz­lich stei­gern. Bei der Nach­rüs­tung soll­te auch der Kos­ten-Nut­zen-Fak­tor und das zur Ver­fü­gung ste­hen­de Bud­get berück­sich­tigt wer­den. Je höher der tech­ni­sche Auf­wand ist, des­to teu­rer wird es.

Heiz­al­ter­na­ti­ven: Wär­me­pum­pe vs. Holzpellets

Oft sind Pel­let­bren­ner güns­ti­ger als elek­tri­sche Wär­me­pum­pen, da tech­nisch weni­ger umge­stellt wer­den muss. Hier wird ledig­lich der bis­he­ri­ge Heiz­kes­sel demon­tiert, der dann als Wär­me­tau­scher dient. Wer noch kli­ma­freund­li­cher unter­wegs sein möch­te, rüs­tet auf die Elek­tro-Wär­me­pum­pe um. Hier­bei wird die Wär­me aus Luft, Erde oder Was­ser gewon­nen. Das Prin­zip ist sim­pel: Die Umwelt­wär­me wird vom Kühl­mit­tel auf­ge­nom­men und ver­dampft. Der Strom ver­dich­tet und erwärmt das Gan­ze. Am Ende gelangt alles über den Wär­me­tau­scher zum Heizwasser.

Auch erneu­er­ba­re Ener­gien las­sen sich mit bei­den Alter­na­ti­ven ein­bin­den. Neben Solar­ther­mie gibt es mitt­ler­wei­le auch soge­nann­te Mikro­wind­kraft – Wind­rä­der für Häu­ser­dä­cher. Besitzt das Haus oder die Woh­nung einen Bal­kon, kön­nen auch Solar­pa­nee­le ange­bracht wer­den. Sofern die bau­li­chen Vor­aus­set­zun­gen gege­ben sind. Wel­che Kom­bi­na­ti­on für Eigen­heim­be­sit­zer aus Sicht des Kos­ten­er­spar­nis, der tech­ni­schen Nach­rüs­tungs­mög­lich­kei­ten und der Wert­stei­ge­rung den meis­ten Nut­zen bringt, soll­te eben­falls im Vor­feld mit Mak­ler und Fach­ex­per­te geklärt werden.

Sie haben Fra­gen zum Ver­kauf oder Erwerb einer Immo­bi­lie? Oder sie brau­chen Hil­fe bei der ener­ge­ti­schen Sanie­rung. Dann kon­tak­tie­ren Sie uns. Wir bera­ten und unter­stüt­zen Sie gern.

 

 

Hin­wei­se

In die­sem Text wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das gene­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Weib­li­che und ander­wei­ti­ge Geschlech­ter­iden­ti­tä­ten wer­den dabei aus­drück­lich mit­ge­meint, soweit es für die Aus­sa­ge erfor­der­lich ist.

 

Recht­li­cher Hin­weis: Die­ser Bei­trag stellt kei­ne Steu­er- oder Rechts­be­ra­tung im Ein­zel­fall dar. Bit­te las­sen Sie die Sach­ver­hal­te in Ihrem kon­kre­ten Ein­zel­fall von einem Rechts­an­walt und/oder Steu­er­be­ra­ter klären.

 

Foto: © alexraths/Depositphotos.com