Kategorien
Aktuelles Content XL

Wenn die Fami­lie grö­ßer, aber die Immo­bi­lie zu klein wird

Fami­li­en­zu­wachs bedeu­tet zunächst ein­mal gro­ßes Glück. Wenn der ers­te Freu­den­tau­mel abklingt, fan­gen die Pla­nun­gen an. Oft ist der Platz­man­gel dabei ein bren­nen­des The­ma – denn nicht sel­ten bedeu­tet ein wei­te­res Kind, dass die bis jetzt bewohn­te Immo­bi­lie zu klein wird. Dann heißt es neben dem gro­ßen Glück nicht nur die alte Immo­bi­lie zu ver­kau­fen, son­dern auch noch eine neue zu fin­den. Dann kommt es schnell zu Stress­si­tua­tio­nen. Das kön­nen Sie vermeiden. 

Beim Immo­bi­li­en­ver­kauf lau­ern vie­le Tücken, die den Erfolg schmälern.

Gehen Sie den Ver­kauf pro­fes­sio­nell an. Wir hel­fen Ihnen dabei. Kon­tak­tie­ren Sie uns.

 

Wenn man unter Stress eine Immo­bi­lie ver­kau­fen muss, ist man sel­ten zufrie­den mit dem Ergeb­nis. Man nimmt da schnell das nächst­bes­te Ange­bot, ohne die Immo­bi­lie vor­her pro­fes­sio­nell bewer­ten zu las­sen. Auch wäh­rend der Ver­mark­tung heißt es, vie­le Ter­mi­ne unter einen Hut zu bekom­men. Vor allem die Besich­ti­gun­gen brau­chen Zeit. Zeit, die man doch eigent­lich für das Besich­ti­gen der eige­nen, zukünf­ti­gen Immo­bi­lie braucht.

Nach­wuchs und neue Immo­bi­lie – immer bes­ser mit Makler 

„Hil­fe, das schaf­fen wir nicht“ – wenn Sie sich das ein­ge­ste­hen müs­sen, ist es an der Zeit, sich an einen loka­len Mak­ler zu wen­den, der nicht nur hel­fen kann, die alte Immo­bi­lie zu einem mög­lichst guten Preis zu ver­kau­fen. Son­dern natür­lich auch, die neue Traum­im­mo­bi­lie mit aus­rei­chend Zim­mern für alle (zukünf­ti­gen) Fami­li­en­mit­glie­der zu fin­den. Das bedeu­tet, dass Sie sich ganz der Vor­freu­de wid­men kön­nen – auf das Kind und das neue Zuhau­se. Der Mak­ler macht sich wäh­rend­des­sen an die Arbeit. Zunächst wird er Ihre alte Immo­bi­lie bewer­ten. Auf­grund sei­ner Erfah­rung und Kennt­nis des regio­na­len Mark­tes wird er den pas­sen­den Preis ansetzen.

Den rich­ti­gen Käu­fer fin­den – der Pro­fi hat’s im Blick 

Und schon geht er in die Ver­mark­tung. Wo man als Laie schnell den Über­blick ver­liert, bewahrt er einen küh­len, pro­fes­sio­nel­len Kopf. Ein feh­len­der Grund­riss, schlech­te Fotos oder gar das Feh­len eines Ener­gie­aus­wei­ses – das kommt bei ihm nicht vor. Er wird alle Doku­men­te sorg­fäl­tig zusam­men tra­gen, gute Fotos für ein infor­ma­ti­ves Expo­sé anfer­ti­gen und sich zudem um das Besich­ti­gungs­ma­nage­ment küm­mern. Mit sei­nem Blick kann er her­aus­fil­tern, wer sich wirk­lich für Ihre Immo­bi­lie inter­es­siert, wer zudem die pas­sen­de Boni­tät besitzt und wel­che angeb­li­chen Inter­es­sen­ten nur Besich­ti­gungs­tou­ris­mus betreiben.

Wenn die Ver­kaufs­ver­hand­lun­gen Früch­te tragen

Nach dem Auf­fin­den von seriö­sen Kauf­in­ter­es­sen­ten star­ten die Preis­ver­hand­lun­gen. Wo Sie sich wahr­schein­lich schnell ver­un­si­chern las­sen wür­den – etwa wenn es einem Käu­fer dar­um geht, den Preis zu drü­cken – weiß der Mak­ler, wie er die Ver­hand­lun­gen füh­ren muss, um zu dem Preis zu kom­men, der vor­ge­se­hen war. Und wenn Sie Glück haben, haben Sie nicht nur den Preis für die neue Immo­bi­lie wie­der drin, die Ihr Mak­ler für Sie im Port­fo­lio hat­te. Son­dern auch noch etwas für die Haus­halts­kas­se. Das kön­nen Sie in den Umzug inves­tie­ren oder auch für Kin­der­wa­gen, Baby­bett und Co.

Sie erwar­ten Nach­wuchs und brau­chen mehr Platz? Und wol­len Ihre Immo­bi­lie ver­kau­fen sowie eine neue fin­den? Kon­tak­tie­ren Sie uns! Wir bera­ten Sie gerne. 

 

Hier fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Thema: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Immobilienmakler

https://de.wikipedia.org/wiki/Maklervertrag

Hin­wei­se

In die­sem Text wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das gene­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Weib­li­che und ander­wei­ti­ge Geschlech­ter­iden­ti­tä­ten wer­den dabei aus­drück­lich mit­ge­meint, soweit es für die Aus­sa­ge erfor­der­lich ist.

Recht­li­cher Hin­weis: Die­ser Bei­trag stellt kei­ne Steu­er- oder Rechts­be­ra­tung im Ein­zel­fall dar. Bit­te las­sen Sie die Sach­ver­hal­te in Ihrem kon­kre­ten Ein­zel­fall von einem Rechts­an­walt und/oder Steu­er­be­ra­ter klären.

 

Foto: © monkeybusiness/depositphotos.com