Kategorien
Aktuelles Content XL

Wenn sich der Umzug ins Senio­ren­heim nicht mehr ver­mei­den lässt

Han­ne­lo­re und Ger­hard K. lieb­ten ihr Haus. Als sie es vor knapp 40 Jah­ren kauf­ten, gin­gen sie davon aus, den Rest ihres Lebens dar­in zu ver­brin­gen. Doch inzwi­schen hat­te sich ihre Bedürf­nis­la­ge geän­dert. Das Trep­pen­stei­gen wur­de zu anstren­gend, so dass sie ihr Schlaf­zim­mer vom Ober­ge­schoss ins Erd­ge­schoss ver­leg­ten. Doch weil sie sich inzwi­schen auch nicht…

Han­ne­lo­re und Ger­hard K. lieb­ten ihr Haus. Als sie es vor knapp 40 Jah­ren kauf­ten, gin­gen sie davon aus, den Rest ihres Lebens dar­in zu ver­brin­gen. Doch inzwi­schen hat­te sich ihre Bedürf­nis­la­ge geän­dert. Das Trep­pen­stei­gen wur­de zu anstren­gend, so dass sie ihr Schlaf­zim­mer vom Ober­ge­schoss ins Erd­ge­schoss ver­leg­ten. Doch weil sie sich inzwi­schen auch nicht mehr genü­gend um die Pfle­ge ihres Hau­ses küm­mern konn­ten, erwo­gen sie den Umzug ins Senio­ren­heim. Doch was soll­te mit ihrem Haus geschehen? 

Wer bar­rie­re­frei wohnt, hat im Alter weni­ger Probleme.

Mit unse­rer Unter­stüt­zung ist Ihr alters­ge­rech­tes Zuhau­se nicht­weit. Kon­tak­tie­ren Sie uns!

 

Han­ne­lo­re und Ger­hard fiel die Tren­nung von ihrer Immo­bi­lie schwer. Sie haben lan­ge mit sich gerun­gen. Schließ­lich sahen sie ein, dass das Haus nicht mehr zu ihren Bedürf­nis­sen pass­te. Mit ihren Kin­dern wur­den alle Optio­nen besprochen.

Ver­er­ben oder verkaufen?

Zuerst dach­ten sie dar­an, das Haus zu ver­er­ben. Da aber bei­de Kin­der inzwi­schen Fami­li­en und ein eige­nes Haus haben, war das nicht die pas­sen­de Lösung. Zudem hät­te die Immo­bi­lie min­des­tens reno­viert, wenn nicht sogar saniert wer­den müs­sen. Dafür fehl­te ihren Kin­dern das nöti­ge Klein­geld. Als Han­ne­lo­re und Ger­hard auch die Kos­ten für das Senio­ren­heim abgli­chen, kamen sie schnell zum Ergeb­nis, dass es sinn­voll ist, noch etwas Geld auf der hohen Kan­te zu haben. Des­halb ent­schlos­sen sie sich zum Verkauf.

Immo­bi­lie ver­kau­fen, aber wie?

Die bei­den wuss­ten, dass die Immo­bi­li­en­prei­se der­zeit hoch sind. Aller­dings waren sie sich unsi­cher, wie die Prei­se in ihrer Regi­on waren und vor allem, wie viel ihre Immo­bi­lie aktu­ell eigent­lich wert ist. Sie woll­ten kei­ne Feh­ler machen und wand­ten sich an uns. Die Emp­feh­lung eines Nach­barn hat­te sie zu uns geführt.

Wir bewer­te­ten die Immo­bi­lie. Sie war viel mehr wert, als von den bei­den erwar­tet. Anschlie­ßend küm­mer­ten wir uns um die Orga­ni­sa­ti­on der ver­kaufs­re­le­van­ten Unter­la­gen, erstell­ten die Fotos der Immo­bi­lie und ein ziel­grup­pen­ge­rech­tes Expo­sé sowie einen vir­tu­el­len 360-Grad-Rund­gang. Da wir eine gro­ße Daten­bank mit Immo­bi­li­en­su­chen­den haben, gli­chen wir ab, ob wir hier schon einen pas­sen­den Inter­es­sen­ten für das Haus hat­ten. Und tat­säch­lich: zwei kamen in Fra­ge. Denen haben wir das Expo­sé für das Haus zukom­men las­sen, ver­ein­bar­ten Besich­ti­gungs­ter­mi­ne und führ­ten die­se durch. Bei­de Inter­es­sen­ten mach­ten ein Ange­bot, sodass wir ein Bie­ter­ver­fah­ren durch­füh­ren konnten.

Alles lief bes­ser als gedacht

Han­ne­lo­re und Ger­hard ent­schie­den sich dann für das bes­se­re Ange­bot. Sie freu­ten sich nicht nur über den hohen Ver­kaufs­er­lös und dass der Immo­bi­li­en­ver­kauf in so kur­zer Zeit so mühe­los für die bei­den ablief. Am meis­ten freu­ten sie sich dar­über, dass sie schon einen Teil des Erbes an ihre Kin­der und Enkel aus­zah­len konn­ten. Mit dem übrig geblie­be­nen Geld stock­ten sie ihr Bud­get für ein geho­be­nes Senio­ren­heim in der Nähe ihrer Kin­der auf. Nach dem Notar­ter­min dank­ten sie uns dafür, dass alles so rei­bungs­los ablief: „Der Haus­ver­kauf mit Mak­ler war auf jeden Fall die rich­ti­ge Entscheidung.“

Ihre Immo­bi­lie passt nicht mehr zu Ihnen und Sie den­ken an einen Immo­bi­li­en­ver­kauf aus Alters­grün­den? Kon­tak­tie­ren Sie uns! Wir bera­ten Sie gern. 

 

Hier fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Thema:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/aeltere-menschen/zuhause-im-alter/zuhause-im-alter/75580

https://de.statista.com/themen/172/senioren/

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Wohnen/_inhalt.html

 

Hin­wei­se

In die­sem Text wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das gene­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Weib­li­che und ander­wei­ti­ge Geschlech­ter­iden­ti­tä­ten wer­den dabei aus­drück­lich mit­ge­meint, soweit es für die Aus­sa­ge erfor­der­lich ist.

 

Recht­li­cher Hin­weis: Die­ser Bei­trag stellt kei­ne Steu­er- oder Rechts­be­ra­tung im Ein­zel­fall dar. Bit­te las­sen Sie die Sach­ver­hal­te in Ihrem kon­kre­ten Ein­zel­fall von einem Rechts­an­walt und/oder Steu­er­be­ra­ter klären.

 

Foto: © Syda_Productions/Depositphotos.com