Kategorien
Aktuelles Content XL

Wie kann der Wert einer Immo­bi­lie gestei­gert werden?

Wer einen höhe­ren Preis für sei­ne Immo­bi­lie erzie­len möch­te, erreicht das durch eine Auf­wer­tung. Mit Hil­fe von Sanierungs‑, Reno­vie­rungs- oder Moder­ni­sie­rungs­maß­nah­men stei­gert sich der Wert der Immo­bi­lie. Doch wel­che kon­kre­ten Maß­nah­men kön­nen die eige­ne Immo­bi­lie aufwerten? 

Mit Immo­bi­li­en lässt sich ein guter Ver­kaufs­er­lös erzie­len. Aber nur dann, wenn es kei­ne bau­li­chen Män­gel gibt. Daher ist es sinn­voll, kaput­te Fens­ter und ande­re Schä­den im Haus aus­zu­bes­sern. Und wenn man schon dabei ist, die Immo­bi­lie instand zu hal­ten, kön­nen auch gleich Gebrauchs­spu­ren besei­tigt wer­den. Oder man bringt die Immo­bi­lie gleich auf den neu­es­ten Stand. Denn je weni­ger Män­gel und je moder­ner eine Immo­bi­lie ist, des­to mehr ist die Immo­bi­lie letzt­end­lich am Markt wert.

Wert­stei­ge­rung durch Modernisierung 

Grund­sätz­lich ist das Ziel der Moder­ni­sie­rung die Wert­stei­ge­rung der Immo­bi­lie. Eine gute Maß­nah­me, um den Wert zu stei­gern, ist die ener­ge­ti­sche Moder­ni­sie­rung. Denn je bes­ser die Wer­te auf dem Ener­gie­aus­weis sind, je mehr kann für die Immo­bi­lie ver­langt werden.

Zu den Maß­nah­men für den Ener­gie­aus­weis gehö­ren bei­spiels­wei­se die Wär­me­däm­mung von Außen­wän­den oder der Kel­ler­de­cke. Auch der Ein­bau einer moder­nen Hei­zungs­an­la­ge und von Wär­me­schutz­fens­tern zählt dazu.

Aber auch offe­ne und moder­ne Grund­ris­se, gro­ße Räu­me und Bar­rie­re­frei­heit in der gesam­ten Immo­bi­lie wir­ken sich posi­tiv auf den Wert aus. Neben die­sen Maß­nah­men gibt es die Mög­lich­keit zusätz­lich einen Win­ter­gar­ten oder einen Bal­kon anzubauen.

Wert­stei­ge­rung durch Sanierung 

Anders als bei der Moder­ni­sie­rung wird die Immo­bi­lie beim Sanie­ren nutz­bar gemacht und instand­ge­hal­ten, damit die (Wohn-)Qualität der Immo­bi­lie her­ge­stellt ist. Das gelingt unter ande­rem durch das Repa­rie­ren von undich­ten Dächern oder das Besei­ti­gen von Schim­mel, Haus­schwamm und Asbest. Genau­er gesagt alle Maß­nah­men die wegen Män­gel oder Repa­ra­tu­ren not­wen­dig sind.

Weit­stei­ge­rung durch Renovierung

Bei Reno­vie­rungs­ar­bei­ten geht es dar­um, durch eine opti­sche, ober­fläch­li­che Auf­bes­se­rung ein bes­se­res Wohn­ge­fühl zu schaf­fen. Klas­si­sche Maß­nah­men sind alle Maler- und Tape­zier­ar­bei­ten. Aber auch die ober­fläch­li­che Erneue­rung des Boden­be­lags. Wer zum Bei­spiel eine Fuß­bo­den­hei­zung ein­baut, moder­ni­siert sei­ne Immo­bi­lie ener­ge­tisch. Die­se Maß­nah­me geht über das Ober­fläch­li­che hin­aus und zählt damit nicht als Reno­vie­rungs­ar­beit. Eine opti­sche Auf­bes­se­rung kann die Immo­bi­lie durch ein attrak­ti­ve­res Erschei­nungs­bild im Wert steigern.

Kos­ten der wert­stei­gern­den Maßnahmen

Wer durch Sanie­rung, Reno­vie­rung und Moder­ni­sie­rung mehr Erlös beim Immo­bi­li­en­ver­kauf raus­ho­len möch­te, muss gut über­le­gen, ob sich die Inves­ti­ti­on im indi­vi­du­el­len Fall lohnt oder über­haupt finan­zi­ell mach­bar ist. Für Reno­vie­rungs­ar­bei­ten muss weni­ger Geld aus­ge­ge­ben wer­den als für Sanie­rungs- und Moder­ni­sie­rungs­maß­nah­men. Dafür müs­sen Eigen­tü­mer oft meh­re­re tau­send Euro inves­tie­ren. Je nach Umfang und Art der Maß­nah­me vari­ie­ren die Kos­ten stark.

Möch­ten Sie wis­sen, wie Sie den Wert Ihrer Immo­bi­lie stei­gern kön­nen? Oder ob sich das für Sie finan­zi­ell lohnt? Dann kon­tak­tie­ren Sie uns! Wir bera­ten Sie gerne.

 

Hier fin­den Sie wei­te­re Informationen:

https://www.makler-vergleich.de/immobilien-bewerten/welche-modernisierungsmassnahmen-erhoehen-immobilienwert.html

https://exporo.de/wiki/wertsteigerung-von-immobilien/

https://remax-kontor.de/den-immobilienwert-durch-den-anbau-eines-balkons-steigern/

 

Hin­wei­se

In die­sem Text wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das gene­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Weib­li­che und ander­wei­ti­ge Geschlech­ter­iden­ti­tä­ten wer­den dabei aus­drück­lich mit­ge­meint, soweit es für die Aus­sa­ge erfor­der­lich ist.

Recht­li­cher Hin­weis: Die­ser Bei­trag stellt kei­ne Steu­er- oder Rechts­be­ra­tung im Ein­zel­fall dar. Bit­te las­sen Sie die Sach­ver­hal­te in Ihrem kon­kre­ten Ein­zel­fall von einem Rechts­an­walt und/oder Steu­er­be­ra­ter klären.

 

Foto: © Tzido/Depositphotos.com