Kategorien
Aktuelles Content XL

Wie ver­kau­fen Sie Ihre Immo­bi­lie, wenn Sie nicht vor Ort sind?

Eine Immo­bi­lie zu ver­kau­fen, ohne vor Ort zu sein, ist eine Her­aus­for­de­rung. Wenn Sie zum Bei­spiel in Dort­mund woh­nen und in Mün­chen eine Immo­bi­lie geerbt haben, kön­nen Sie wahr­schein­lich wäh­rend des gan­zen Ver­kaufs­pro­zes­ses nicht vor Ort sein, weil Sie bei­spiels­wei­se berufs­tä­tig sind. Um die Immo­bi­lie in kur­zer Zeit zu einem markt­ge­rech­ten Preis zu ver­kau­fen, soll­ten Sie Ferrang.Koeln Immo­bi­li­en beauftragen. 

Beim Immo­bi­li­en­ver­kauf lau­ern vie­le Tücken, die den Erfolg schmälern.

Gehen Sie den Ver­kauf pro­fes­sio­nell an. Wir hel­fen Ihnen dabei. Kon­tak­tie­ren Sie uns.

 

Eine Immo­bi­lie allein aus der Fer­ne zu ver­kau­fen, ist so gut wie unmög­lich. Für vie­le Ter­mi­ne müs­sen Eigen­tü­mer vor Ort sein oder jeman­den haben, auf den sie sich ver­las­sen kön­nen. Even­tu­ell müs­sen Schön­heits­re­pa­ra­tu­ren durch­ge­führt wer­den. Die Immo­bi­lie benö­tigt ein Wert­gut­ach­ten und muss von einem Immo­bi­li­en­ex­per­ten, wie von Her­mann Fer­rang und sei­nem Team bewer­tet wer­den. Inter­es­sen­ten möch­ten die Immo­bi­lie besich­ti­gen. Zum Schluss fol­gen Notar­ter­min und Über­ga­be der Immo­bi­lie. Wir kön­nen die­se Ter­mi­ne für Sie übernehmen.

Vor­be­rei­tung der Immobilie

Um den Wert der Immo­bi­lie zu erfah­ren, müs­sen wir den Zustand der Immo­bi­lie begut­ach­ten und auf Män­gel prü­fen. Nach der Sich­tung der ver­kaufs­re­le­van­ten Unter­la­gen kann ein Wert­gut­ach­ten erstellt wer­den. Dies dient als Grund­la­ge, um einen Ange­bots­preis festzulegen.

Wenn die Schön­heits­re­pa­ra­tu­ren durch­ge­führt wur­den und die Immo­bi­lie gege­be­nen­falls mit Home Sta­ging für die Prä­sen­ta­ti­on opti­miert wur­de, kön­nen Fotos für Immo­bi­li­en­por­ta­le und Expo­sé gemacht wer­den. Neben aus­sa­ge­kräf­ti­gen Fotos gehö­ren auch alle rele­van­ten Infor­ma­tio­nen zur Immo­bi­lie ins Exposé.

Besich­ti­gungs­ma­nage­ment

Hat das anspre­chen­de Expo­sé das Inter­es­se vie­ler Immo­bi­li­en­su­chen­der geweckt, müs­sen Besich­ti­gungs­ter­mi­ne ver­ein­bart und durch­ge­führt wer­den. Wir über­neh­men die­sen Pro­zess ger­ne für Sie, sodass Sie sich spa­ren, extra anrei­sen zu müs­sen. Sie soll­ten aber mit uns in Kon­takt blei­ben, damit alle Ent­schei­dun­gen kurz­fris­tig abge­spro­chen und getrof­fen wer­den können.

Notar­ter­min ohne Ihre Anwesenheit

Immo­bi­li­en­ver­käu­fer und ‑käu­fer müs­sen in der Regel beim Notar­ter­min anwe­send sein. Sie kön­nen aber auch einer Ver­trau­ens­per­son wie bei­spiels­wei­se Her­mann Fer­rang und sei­nem Team eine Voll­macht ertei­len, um Sie beim Notar und der Unter­zeich­nung des Kauf­ver­tra­ges zu ver­tre­ten. Alter­na­tiv ist auch die voll­macht­lo­se Ver­tre­tung mit Nach­ge­neh­mi­gung mög­lich. Dann wird der Kauf­ver­trag erst gül­tig, wenn Ihre Geneh­mi­gung beim Notar ein­ge­gan­gen ist. Vor dem Ter­min schickt der Notar Ihnen eine Kopie des Kauf­ver­trags zu. Dann haben Sie zwei Wochen Zeit, den Ver­trag zu prü­fen. Wir gehen die­sen Ver­trag ger­ne mit Ihnen gemein­sam durch.

Las­sen Sie sich beim Immo­bi­li­en­ver­kauf aus der Fer­ne von uns unter­stüt­zen. Das erspart Ihnen viel Zeit und Aufwand.

Sie haben Fra­gen zum Ver­kauf Ihrer Immo­bi­lie? Kon­tak­tie­ren Sie uns! Wir bera­ten Sie gerne.

Hin­wei­se

In die­sem Text wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das gene­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Weib­li­che und ander­wei­ti­ge Geschlech­ter­iden­ti­tä­ten wer­den dabei aus­drück­lich mit­ge­meint, soweit es für die Aus­sa­ge erfor­der­lich ist.

Recht­li­cher Hin­weis: Die­ser Bei­trag stellt kei­ne Steu­er- oder Rechts­be­ra­tung im Ein­zel­fall dar. Bit­te las­sen Sie die Sach­ver­hal­te in Ihrem kon­kre­ten Ein­zel­fall von einem Rechts­an­walt und/oder Steu­er­be­ra­ter klären.

Foto: © Nikodash/Depositphotos.com