Kategorien
Aktuelles Content XL

Wo ver­ste­cken sich „unsicht­ba­re“ Immobilien?

In eini­gen Regio­nen erscheint die Suche nach einer Immo­bi­lie der­zeit bei­na­he aus­sichts­los. Vie­le Kauf­in­ter­es­sen­ten durch­fors­ten ver­zwei­felt die Such­por­ta­le und fra­gen sich, ob es nicht noch ande­re Wege der Immo­bi­li­en­su­che mit bes­se­ren Erfolgs­chan­cen gibt. Und die gibt es tat­säch­lich: Exper­ten zufol­ge sind etwa 30 Pro­zent des Immo­bi­li­en­mark­tes „unsicht­bar“. Was heißt das genau und wie kön­nen wir von Ferrang.Koeln Immo­bi­li­en dabei hel­fen, Immo­bi­li­en­an­ge­bo­te jen­seits der gro­ßen Markt­plät­ze zu finden?

Beim Immo­bi­li­en­ver­kauf lau­ern vie­le Tücken, die den Erfolg schmälern.

Gehen Sie den Ver­kauf pro­fes­sio­nell an. Wir hel­fen Ihnen dabei. Kon­tak­tie­ren Sie uns.

 

Im wort­wört­li­chen Sin­ne unsicht­ba­re Immo­bi­li­en gibt es natür­lich nicht, oder allen­falls im Mär­chen. Doch für Immo­bi­len­su­chen­de blei­ben vie­le Ange­bo­te unter dem Radar, weil sie nicht auf offi­zi­el­len Markt­plät­zen gehan­delt wer­den. Vie­le Ver­käu­fe fin­den zum Bei­spiel unter Nach­barn, Bekann­ten oder Kol­le­gen statt. Wer im pri­va­ten Umfeld von einem anste­hen­den Immo­bi­li­en­ver­kauf erfährt, erhofft sich sogar oft (und nicht zu unrecht) einen beson­ders guten Deal, weil er den Preis direkt mit dem Ver­käu­fer ver­han­deln kann und nicht befürch­ten muss, von ande­ren über­bo­ten zu werden.

Es lohnt sich, nach ver­steck­ten Immo­bi­li­en­an­ge­bo­ten zu suchen

Wenn Sie als Kauf­in­ter­es­sent nun von sol­chen „unsicht­ba­ren“ Ange­bo­ten erfah­ren wür­den, könn­ten Sie viel­leicht Ihre Chan­ce nut­zen. Sie könn­ten dem Ver­käu­fer einen höhe­ren Preis bie­ten, Sie könn­ten ihn mit Nach­wei­sen ihrer Boni­tät über­zeu­gen und deut­lich machen, dass Sie es wirk­lich ernst mei­nen. Nur – wie kom­men Sie an sol­che Ver­käu­fer her­an, die ihre Immo­bi­lie sozu­sa­gen vor dem Markt ver­ste­cken? Es ist durch­aus emp­feh­lens­wert, sich ein­mal im Kopf eine Lis­te zu machen, wo denn – außer in den Online-Por­ta­len – noch Immo­bi­li­en ange­bo­ten wer­den. Gera­de in länd­li­chen Regio­nen oder Vor­ort­sied­lun­gen lohnt es sich viel­leicht, öfter mal einen Spa­zier­gang zu machen und nach Schil­dern direkt auf den Grund­stü­cken Aus­schau zu hal­ten – den soge­nann­ten Mak­ler­g­al­gen. Wenn Sie dar­auf­hin direkt beim betref­fen­den Mak­ler anru­fen, haben Sie sicher ganz gute Kar­ten, als Inter­es­sent mit höhe­rer Prio­ri­tät zum Zuge zu kom­men als jemand, der die Immo­bi­lie über ein Such­por­tal gefun­den hat. Eine wei­te­re Mög­lich­keit ist es, sich auf Zwangs­ver­stei­ge­rungs-Por­ta­len umzu­se­hen und mit­zu­bie­ten, wenn eine Immo­bi­lie ver­stei­gert wird. Ein Schnäpp­chen soll­ten Sie sich bei die­ser Gele­gen­heit aller­dings nicht erhof­fen. Wegen der hohen Nach­fra­ge liegt das Ergeb­nis von Zwangs­ver­stei­ge­run­gen heut­zu­ta­ge mit­un­ter höher als der übli­che Markt­preis. Wei­te­re Ansatz­punk­te für die Immo­bi­li­en­su­che fin­den sich – natür­lich auch für Sie – in pri­va­ten Netz­wer­ken wie dem Kol­le­gen- und Freun­des­kreis, oder in den sozia­len Netz­wer­ken im Internet.

Schi­cken Sie uns in die Spur!

Ihr bes­ter Schlüs­sel zur Welt der „unsicht­ba­ren“ Immo­bi­li­en besteht aller­dings dar­in, sich an einen Pro­fi-Mak­ler zu wen­den. Denn vor dem Markt ver­steck­te Immo­bi­li­en­an­ge­bo­te auf­zu­spü­ren ist für einen Mak­ler, des­sen beruf­li­cher Erfolg ja auf sei­ner genau­en loka­len Markt­kennt­nis beruht, defi­ni­tiv leich­ter als für Sie. Allein schon auf Mak­ler-Web­sei­ten oder in Mak­ler-Netz­wer­ken sto­ßen Sie auf Immo­bi­li­en, die in den gro­ßen Por­ta­len nie auf­tau­chen, denn bevor sie dort lan­den, sind sie längst ver­kauft. Auf der Inter­net­sei­te eines Mak­lers kön­nen Sie auch einen Such­auf­trag anle­gen und den Mak­ler eine Immo­bi­lie nach Ihren Kri­te­ri­en suchen las­sen. Ihr Vor­teil: Neu akqui­rier­te Immo­bi­li­en, die mit Ihrem Such­pro­fil über­ein­stim­men, wer­den zuerst Ihnen ange­bo­ten, bevor ande­re Inter­es­sen­ten sie über­haupt zu Gesicht bekommen.

 

Sie suchen eine Immo­bi­lie und kom­men nicht wei­ter, weil es schein­bar kaum Ange­bo­te gibt? Kon­tak­tie­ren Sie mich! Als per­fek­te Ken­ner des loka­len Immo­bi­li­en­mark­tes fin­den mei­ne Kol­le­gen von Ferrang.Koeln Immo­bi­li­en und ich auch Immo­bi­li­en, die für den unge­üb­ten Blick unsicht­bar sind!

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier:

https://www.interhyp.de/bauen-kaufen/tipps-zur-immobilie/immobiliensuche-ueber-makler.html

https://www.focus.de/immobilien/experten/wohnungssuche-mit-diesen-10-tipps-finden-sie-den-richtigen-makler_id_5684076.html

 

Recht­li­cher Hin­weis: Die­ser Bei­trag stellt kei­ne Steu­er- oder Rechts­be­ra­tung im Ein­zel­fall dar. Bit­te las­sen Sie die Sach­ver­hal­te in Ihrem kon­kre­ten Ein­zel­fall von einem Rechts­an­walt und/oder Steu­er­be­ra­ter klären.

 

Foto: © cherezoff/Depositphotos.com